Robert Trent Jones Jr – Skjoldnæsholm Golf Center

1 09 2008

Am Samstag waren wir bei perfektem Wetter golfen – natürlich waren die üblichen Verdächtigen dabei, Oma und Chris. In unserem Klub waren Klubmeisterschaften, deshalb sind wir auf  den Robert Trent Jones Jr Course in Skjoldnæsholm ausgewichen.  Nachdem wir das deftige Greenfee von 100 EUR auf den Tisch gelegt hatten, ging es auf die Range. Ich war noch ein bisschen mitgenommen vom Sommerfest am Vorabend, traf die Bälle aber ganz gut. Nach einem Eimer auf der Range ging es zum Putting-Green, welches extrem gut gepflegt und schnell war – die Puts fielen 1A und damit war ich bereit für das erste Tee.

Der Platz hielt was er versprach, spitzen Greens, kupiertes Gelände und Wasser, sehr viel Wasser. Die ersten 9 Löcher waren ein Disaster – 3 Striche, 8 Bälle verholzt und miese Laune… Nach dem 9. Loch sagte ich mir:“OK, jetzt mal die Arschbacken zusammenkneifen und ordentlich spielen!“.

Am 10. Loch machte ich wie geplant ein Par (362m, HCP 8), dann Boogie, wieder Par (482m, HCP 6), noch ein Par (138m, HCP 18). Dann gab’s noch zwei Boogies und 2 Doppel Boogies und einen Strich am 18 Loch. Nach einem perfectem risk and reward Drive über ein langes OB rechts und einem riesen See links, ging der zweite Schlag in den See vorm Inselgreen. In bester Tin Cup Manier landete ich noch zwei weitere Bälle im Wasser und gab dann auf. Die Backnine haben die Runde gerettet – mit 4 Strichen konnte ich 30 Punkte sammeln.

Nach einem Bier im Klubhaus, mit roter Nase und mit guter Laune machten wir uns nach einem perfekten Golftag auf den Weg nach Kopenhagen.

Abends Spielte ich noch das 35K Rebuy, dass ich vor ein paar Wochen gewonnen hatte. Es lief wieder richtig gut, leider konnte ich die Bubble Fase nicht optimal ausnutzen, weil ich 5 große Stacks am Tisch hatte. Nach der Bubble Fase lief es ganz OK, ich hab mich lange auf AVG gehalten, bis ich in einem Blindbattle 40% meines Stacks verlor. Von dem Schlag konnte ich mich nicht mehr richtig erholen. Meine letzten 25K habe 9ich mit K5 aus dem SB (open shove) in die mitte geschoben, BB callt insta für 80% seines Stacks mit K4o (???) und trifft seinen 3 Outer auf dem River. Tough Luck – Platz 76/1200 und ein Trostpreis von 70$.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

1 09 2008
Jesse Goodin

I found your site on technorati and read a few of your other posts. Keep up the good work. I just added your RSS feed to my Google News Reader. Looking forward to reading more from you down the road!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: