Frohe Weihnachten

23 12 2008

Ich wünsche allen Frohe Weihnachten und hoffe, dass Ihr etwas positive Varianz unterm Baum liegen habt.

badsanta

Advertisements




Las Vegas Reisebericht, Teil 3

20 12 2008

htzAm Dienstag hab ich bis um 15.00 gearbeitet und bin dann gleich auf den Strip. Erst shoppen und Sightseeing, dann gab’s im Hawaiian Tropic ein leckeres Steak und was fürs Auge. Die Bedienungen waren alle sehr nice und noch nicer gekleidet, wie man auf dem Bild sieht. Ich bin nur auf das Restaurant aufmerksam geworden, weil es eines der einzigen ist, wo man draußen sitzen kann. Die Ladies waren jedoch ein willkommener Nebeneffekt.

Nach dem Essen ging es ins Venetian, um noch ein wenig an meinem letzten Abend in Vegas zu zocken. Ich hatte den ganzen Abend gute Karten, aber bekam aber nie wirklich Bezahlung. Nach 2-3 Stunden spielt sich dann diese Hand ab: AQs im BB, 5-6 Limper, CO raised auf 12, ich repoppe auf 30, alle folden bis auf CO. Flop: AQx, nice – ich schicke 12 rote und 3 weiße Chips auf die Reise, CO ist dabei. Turn T, nicht grade meine Traumkarte, aber ich gehe immer noch davon aus vorne zu sein und bette 130, CO ist immernoch dabei. River, ich hoffe auf A oder Q, weil ich mir nicht mehr ganz sicher bin, dass ich vorne bin. Der River bringt eine Blank, check or bet? Im Pot liegen ca. 450$ und ich habe noch 90 vor mir liegen und entscheide mich die letzten 90 in die Mitte zu schieben, er called insta mit einem Set 10er. Ich bleibe noch 2 Stunden am Tisch, ohne in große Hände verwickelt zu sein und beende den Abend mit einem Minus von 200$, also im grünen Bereich.

p1000083-mediumMittwoch ging es leider schon gegen Mittag wieder nach hause. Im Taxi habe ich mich noch nett mit dem Fahrer unterhalten, der von den absurd warmen Sommern berichtete. Da war ich ziemlich froh, dass ich im Oktober in Sin City war. Im Flughafen hatte ich massig Zeit und setzte mich noch an eine der unzähligen Slots, musste jedoch wieder feststellen, dass Slots nicht mein Ding sind. Die Zeit in Vegas war super und ich werde bestimmt nochmal die lange Reise auf mich nehmen. Wahrscheinlich schon im Herbst 2010.

Hier noch ein kleiner Link Tip – ein kleines Weihnachtsspiel, wo man Turniertickets gewinnen kann und Weihnachtskarten an seine Freunde verschicken kann.





Las Vegas Reisebericht, Teil 2

19 12 2008

p1000031-mediumDen ersten Teil des Reiseberichts habe ich schon vor einiger Zeit geschrieben, deshalb ist es jetzt Zeit für den zweiten Teil. Das Wochenende hatte ich mit Sightseeing und Poker verbracht und am Montag konnte ich lange schlafen und dann noch etwas das gute Wetter bei einem Lunch unter freiem Himmel genießen, weil ich mein erstes Meeting erst um 14:00 hatte. Abends war ich noch auf einen Empfang eingeladen, wo ich mich erst um 22:00 verdrücken konnte. Eigentlich wollte ich noch auf den Strip, bin dann aber doch im Rio geblieben und hab ein Bier in der Voodoo Lounge getrunken.

Auf dem Rückweg zum Zimmer habe einen noch einen kleinen Stop beim Pokerroom eingelegt. Die Session fing ruhig an, ich konnte meinen Stack von 300$ auf 400$ ohne Showdown ausbauen. Nach ca. 1 einer Stunde mit einem schönen LAGtard image, bekomme ich TT. UTG raised standard auf 11, 2 caller und repoppe auf 37$. UTG ist dabei und UTG+2 auch. Flop TTK – Bingo! UTG checked, UTG +2 geht mit seinen letzten 100 all-in,  UTG hat mich gedeckt, also Zeit für Hollywood, ich „überlege“ 30-60 Sekunden hin und her und calle schließlich schweren Herzens ;). UTG snapt hinter mir, das Schauspiel hat funktioniert, ich habe ihn an der Angel. Turn xh UTG checked, ich checke schneller als Phil Hellmuth all in sagen kann. Mit dem River kommt das 4. Herz auf den Tisch. UTG bettet jetzt 80$ in einen Pot 400$, hmm das stinkt nach ner guten Hand. Um schwach zu wirken pushe ich insta nach seinem bet und er called genauso schnell und dreht stolz seinen Nut Flush um. Da ich Slowrolling hasse, zeige ich sofort meine 4 Zehnen und sehe wie die Farbe aus seinem Gesicht verschwindet. Die nächsten 5-10 Minuten werden dazu verwendet genüsslich meine Chips zu stapeln. Ich habe danach leider noch 2 Flips gegen Shorties verloren und bin dann mit 700 noch was aufgestanden.

Las Vegas Reisebericht Teil 3

Hier noch ein kleiner Link Tip – ein kleines Weihnachtsspiel, wo man Turniertickets gewinnen kann und Weihnachtskarten an seine Freunde verschicken kann.





13,5 Buy-ins up im Dezember

17 12 2008

Der wechsel zu Betsson hat sich gelohnt, ich habe fast meine gesammte Rolle zu Betsson geshipt und dann ausschließlich NL100 HU und SH gegrindet. Tours habn mich in letzter Zeit nur gefrustet, deshalb habe ich ganz die Finger davon gelassen.

Am Anfang ging es erstmal mit 5 Buy-ins runter, u.a. AA vs KK – river K, KK vs AA – kein K, Set gegen Set, also einfach nur Setups, die sich von alleine Spielen. Ab der 2. Session war die Varianz dann auf meiner Seite und ich bin jetzt 13,5 Buy-ins im Plus. Diesen Monat werde ich höchstens noch 3-4K Hände spielen, wenn es so weiter läuft werde ich diesen Monat evt. 15-17 Buy-ins einfahren, war natürlich nicht verkehrt wäre.

$7.000 Rake Race
Ab Januar gibt’s es noch einen kleinen extra Bonus in Form eines Rake Races. Von Januar bis März veranstaltet Big-Blind ein Rake Race, wo es um $7K geht, da werd ich mir natürlich eine Kleinigkeit von sichern! Hier gibt’s mehr Infos zum Rake Race –> Big-Blind Rake Race





Kleines Update

10 12 2008

Turniermässig läuft immer noch nichts, in den 7 Turnieren wurde ich bei 6 davon von 3 und 2 Outern gebusted oder gecrippled, eine Hand war besonders lustig.

Lucky Ace 20K G, 55$
Am Ende des ersten Levels bekomme ich KK UTG: Weil am Tisch 4 LAGtards sitzen, die bisher jede Hand geraised haben limpe ich, um einen dicken Reraise anzusetzen (Bauerntrick no. 1).
UTG +2 erhöht auf 8BB, 5 caller, Reraise HERO auf 40BB, alles foldet bis auf den Button, der mit ca. 150BB all-in geht, easy call.

Villian zeigt Q7o, Flop: QQx, Turn und River Blank. Well played Sir. Das war die 4 Hand die ich in dem Turnier gespielt habe… 1a Read von Villian ;)

Cash Game Läuft umso besser, bei HU100 liegt die Winrate bei 7,5 über 20K Hände, was jedoch auch extrem wichtig ist, weil ich so viel Geld an Buy-ins verschossen habe.








%d Bloggern gefällt das: